Senet - Werkstatt

In der Senet-Werkstatt werdet ihr zusammen mit euren unterstützenden Ägypten-Expertinnen und Ägypten-Experten das im Alten Ägypten sehr beliebte Senet-Spiel basteln und im Anschluss daran auch gleich selbst ausprobieren, wie dieses Spiel funktioniert. Dazu findet ihr im Folgenden eine genaue Bastelanleitung und auch die Spielregeln. Eure unterstützenden Ägypten-Expertinnen und Ägypten-Experten werden die fertigen Kunstwerke abschließend natürlich wieder fotografieren. Stellt keinen kurzen Erlebnisbericht, wie es euch beim Basteln und Spielen von Senet ergangen ist, im ePapyrus-Blog online.

Eines gleich vorweg: Die Spielregeln lassen sich relativ einfach erlernen, denn das Senet-Spiel ist ähnlich aufgebaut wie das bekannte Brettspiel Mensch ärgere Dich nicht.

Das Alte Ägypten

Jetzt aber ran ans Werk! Und das braucht ihr für euer Senet-Spiel!

  • (1) ein etwas stärkeres Druckerpapier
  • (2) Senet-Spiel-Vorlage
  • (3) Wasserfarben und Pinsel
  • (4) schnell trocknende Modelliermasse (z. B. Soft-Ton)
  • (5) zwei herkömmliche Spielwürfel (wie bei Mensch ärgere Dich nicht)

Ladet euch in einem ersten Schritt die Senet-Spiel-Vorlage herunter und druckt diese auf dem stärkeren Druckerpapier aus. Eure unterstützenden Ägypten-Expertinnen und Ägypten-Experten werden die ausgedruckte Vorlage dann noch laminieren und schon habt ihr das fertige Senet-Spielbrett für euer Senet-Spiel.

Im nächsten Schritt bastelt ihr eure Spielfiguren. Was passt besser zu einem ägyptischen Spiel als eine kleine Pyramide aus Modelliermasse? Da das Spiel für zwei Spielerinnen bzw. Spieler ausgelegt ist, basteln wir je fünf Pyramiden einer Farbe für jede Spielerin bzw. jeden Spieler, also insgesamt zehn Pyramiden. Damit die Spielfiguren gut zu unterscheiden sind, könntet ihr zum Beispiel fünf Pyramiden rot und fünf Pyramiden blau anmalen. Lasst eure angefertigten Pyramiden-Kunstwerke dann noch kurz trocknen und schon kann es mit dem Spielen los gehen!

Und hier nun die Spielregeln!

Das Senet-Spielbrett besteht aus insgesamt 30 quadratischen Feldern, wobei auf sechs Spielfeldern Hieroglyphen aufgezeichnet sind. Diese sechs Spielfelder haben spezielle Bedeutungen, auf die wir später noch näher eingehen werden.

Zuerst werden die Pyramiden abwechselnd, so wie in der Grafik dargestellt, auf das Senet-Spielbrett gelegt.

Figurenaufstellung auf dem Senet-Spielbrett

Wie bereits erwähnt, funktioniert das Senet-Spiel ähnlich wie Mensch ärgere Dich nicht. Eine Besonderheit besteht darin, dass die Spielrichtung, wie in der nachfolgenden Grafik dargestellt, schlangenförmig verläuft.

schlangenförmige Spielrichtung

Die Spielerin bzw. der Spieler mit der höchsten Augenzahl beim Würfeln beginnt das Spiel. Ihr würfelt dann immer abwechselnd und rückt eure Pyramiden immer so viele Spielfelder vorwärts, wie ihr gewürfelt habt.

Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, könnt ihr natürlich, wie bei Mensch ärgere Dich nicht auch, wählen, welche Pyramide ihr vorwärts rücken möchtet. Wenn das Spielfeld aber bereits mit einer eigenen Pyramide besetzt ist, könnt ihr nicht weiter vorwärts rücken.

Kommt ihr auf ein von der Gegenspielerin bzw. dem Gegenspieler bereits besetztes Spielfeld, so muss diese bzw. dieser die Pyramide auf das Spielfeld zurücksetzen, auf dem eure Pyramide vorher gestanden ist.  

Nun ist es an der Zeit die sechs Spielfelder mit den speziellen Bedeutungen zu erklären!

Spielfelder mit speziellen Bedeutungen

  • Spielfeld 15 - Wiedergeburt: Auf diesem Spielfeld darf man noch ein zweites Mal würfeln.
  • Spielfeld 26 - Glückseligkeit: Auf diesem Spielfeld ist man unantastbar und darf auch nicht zurückgesetzt werden.
  • Spielfeld 27 - Wasserfalle: Auf diesem Spielfeld muss man zurück an den Anfang.
  • Spielfeld 28 - Göttin Maat: Auf diesem Spielfeld muss man noch genau eine 3 würfeln, um die Pyramide ans Ziel zu bringen. Dafür ist man unantastbar und darf nicht zurückgesetzt werden.
  • Spielfeld 29 - Gott Ra: Auf diesem Spielfeld muss man noch genau eine 2 würfeln, um die Pyramide ans Ziel zu bringen. Dafür ist man auch hier wieder unantastbar und darf nicht zurückgesetzt werden.
  • Spielfeld 30 - Gott Horus: Auf diesem Spielfeld muss man noch genau eine 1 würfeln, um die Pyramide ans Ziel zu bringen. Dafür ist man aber auch hier wieder unantastbar und darf nicht zurückgesetzt werden.

Gewonnen habt ihr, wenn ihr als erste bzw. erster eure fünf Pyramiden vom Senet-Spielbrett herunterbewegt habt. Das Ziel ist nach Spielfeld 30, also außerhalb des Senet-Spielbretts.

Viel Spaß beim Basteln und Spielen des Brettspiels Senet!