Geheimnisvolle Gewölbe unter der Schwimmschule

Bei Erdaushebungen der neuen Schwimmschule am Stadtbach stieß man gleich in den ersten Tagen in geringer Tiefe auf Gewölbe und Mauerreste von seinerzeitigen Vorwerken und Wällen der ehemaligen Festung Braunau am Inn. Es deckten sich bald Gänge auf, welche teils verschüttet, teils noch offen im Zickzack ausgeführt und mit gewaltigen Holzblöcken eingefasst sind. Andere altertümliche Überreste sind bis jetzt nicht zum Vorschein gekommen. (Neue Warte am Inn vom 08. März 1885)

Diese Entdeckung lässt vermuten, dass die einzelnen Bastionen der Festung Braunau mit unterirdischen Gängen verbunden waren.


Geheimnisvolle Gewölbe unter der Schwimmschule

Abbildung: Braunau, die einst mächtigste Festung in Baierns Osten (Kupferstich, Stadtarchiv Braunau am Inn)