LehrerInnen - InfoPoint

Die M├Âglichkeiten von eLearning und Social Media sollten in der Primar- sowie in der Sekundarstufe als Bereicherung des Unterrichts genutzt werden. Alleine bieten sie sicherlich nicht die ultimative L├Âsung f├╝r alle Lehr-/Lernprobleme, noch k├Ânnen sie herk├Âmmliche Lehr-/Lernmethoden vollst├Ąndig ersetzen. Dennoch sollte der gezielte Einsatz so fr├╝h als m├Âglich beginnen, damit die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler f├╝r weiterf├╝hrende (Schul-)Ausbildungen bestens ger├╝stet sind.

Das Unterrichtsprojekt ist nach der E-Portfolio-Methode aufgebaut, aber auch mit anderen Lernformen und Unterrichtsprinzipien wie Stationenlernen und einem QR-Code-Workshop verkn├╝pft.

Die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler nutzen digitale Medien wie Notebooks, Digitalkameras, Tablets, Smartphones, etc. und halten ihre Erlebnisse digital fest, indem sie  fotografieren, filmen, im Internet recherchieren und Erlebnisberichte schreiben. Die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler reflektieren ihr erworbenes Wissen und speichern alle gesammelten Artefakte in einem E-Portfolio.

Als E-Portfolio-Software kommt der Webseiten-Generator Primolo (eXc@libur-Blog und eXc@libur-Sammelmappe) zum Einsatz, der sich aufgrund der einfachen Bedienbarkeit und kostenlosen Nutzungsm├Âglichkeit bereits in zahlreichen schulischen Medienprojekten  bew├Ąhrt haben.

Auch wurde im Unterrichtsprojekt gezielt der Gender & Diversity Aspekt sowie die ├ťberpr├╝fung der Zielerreichung ber├╝cksichtigt.

Der LehrerInnen-InfoPoint ist in sechs Abschnitte unterteilt. Sie finden hier allgemeine Informationen zum eXc@libur-Blog, zur eXc@libur-Sammelmappe, Hinweise zur Nutzung der unterrichtsbegleitenden Online-Lernumgebung eXc@libur im Sachunterricht, Hinweise zur Nutzung des QR-Code-Workshops und Informationen zur Motivationsf├Ârderung, zum Kompetenzerwerb und zum Thema Sicherheit im Internet.