Informationen zum ePapyrus-Blog

Der ePapyrus-Blog, eine Art virtuelles Erlebnistagebuch, bietet gegen├╝ber herk├Âmmlichen Projekttageb├╝chern oder Klassenzeitungen entscheidende Vorteile. Die Tagebucheintr├Ąge k├Ânnen von allen Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern, Lehrerinnen und Lehrern, aber auch von Eltern, Verwandten und Bekannten jederzeit gelesen und auch kommentiert werden. Die Blog-Autorinnen und Blog-Autoren k├Ânnen diese R├╝ckmeldungen wiederum beantworten und es entsteht Dynamik und Interaktivit├Ąt. Durch die Sicherheit, dass das virtuelle Erlebnistagebuch nun auch wirklich gelesen wird, sind die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler motiviert, regelm├Ą├čig neue Beitr├Ąge zu verfassen. Von dieser neuen Art der Kommunikation profitieren Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler, Lehrerinnen und Lehrer und nat├╝rlich auch die Eltern.

Im ePapyrus-Blog sollen die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler w├Ąhrend des gesamten ├ägyptenprojektes

  • ├╝ber Ausfl├╝ge in Museen schreiben,
  • ├╝ber Erfahrungen beim Hieroglyphen-Workshop und in der Senet-Werkstatt berichten und
  • sich ├╝ber B├╝cher und anderen Lesestoff oder einfach ├╝ber beliebige Themen rund um das Alte ├ägypten austauschen.

Dazu schreiben die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler ihre Erfahrungen und Erlebnisse zuerst mithilfe eines Textverarbeitungsprogrammes auf. Im Anschluss gehen die Lehrerinnen und Lehrer in den dazu stattfindenden Blog-Konferenzen individuell auf jeden einzelnen Beitrag ein. Abschlie├čend werden die besprochenen Beitr├Ąge gemeinsam im ePapyrus-Blog ver├Âffentlicht.


Eingesetzte Software

Der ePapyrus-Blog wurde mithilfe der Software FlatPress umgesetzt. Dabei handelt es sich um ein frei nutzbares, leicht zu erweiterndes und standardkonformes Weblogsystem, das ohne MySQL-Datenbank auskommt. Genauere Informationen zur Installation und Einrichtung finden sich auf der deutschen Supportseite von FlatPress unter https://www.flatpress.org/.

Um den ersten Einstieg in die Nutzung der Software zu erleichtern, steht der ePapyrus-Blog, komplett mit allen Inhalten, interessierten Lehrenden als Vorlage frei zur Verf├╝gung und kann ohne Einschr├Ąnkungen an die Bed├╝rfnisse der jeweiligen Schule angepasst werden.